Über Escort-Transvestiten

Über Escort-Transvestiten

Über Escort-Transvestiten

“Die Art und Weise, wie der Mensch sein Schicksal akzeptiert ist wichtiger als das Schicksal selbst!”
(Wilhelm von Humboldt)

 

Der Transvestit ist eine Person, die “theatralisch” die Rolle des anderen Geschlechts spielt.

Die Art und Weise, wie sich eine Person wahrnimmt, sowohl als sexuelle Wesen, als auch die Art und Weise, wie diese von den anderen wahrgenommen werden will, stellt das Konzept der sexuellen Identität dar. Dies bezieht sich auf drei spezifische Komponenten:

1.-das biologische Geschlecht (die Physiognomie, die spezifisch für den Mann und für die Frau ist, oder gemischt bei intersexuellen Personen);

2.-der soziale Geschlecht als Geschlechterrolle (Bild, Gestik und Verhalten, die als männlich oder als weiblich definiert werden);

3.-das psychische Geschlecht (die innere Überzeugung einer Person, dass er ein Mann, eine Frau oder beide Geschlechter gleichzeitig ist), wobei diese auch die zugrunde liegende Koordinate ist, die an der Basis der Entscheidung im Zusammenhang mit der sexuellen Identität und Orientierung steht (Personen, an denen sich eine Person erotisch angezogen fühlt).

Die Menschen sind nicht ganz konsistent angesichts dieser drei Aspekte ihrer sexuellen Identität. Zum Beispiel, während einige völlig sicher sind, dass sie zu einem gewissen Geschlecht (männlich oder weiblich) gehören, ist es für anderen unmöglich, sich eindeutig in diesem Zusammenhang zu definieren. Es gibt dementsprechend Subjekten, die unzufrieden mit ihrem Körper sind und sich die Attribute des anderen Geschlechts in ihrer Gesamtheit aneignen: die Transsexuellen... Oder nur ein Teil der Eigenschaften des anderen Geschlechts, wie folgenderweise: die Transvestiten.

Transsexuelle sind diejenigen, die auf eine Geschlechtsumwandlung zugreifen, um eine Harmonie zwischen ihrem psychologischen, ihrem biologischen Geschlecht und ihrer Identität zu schaffen. Im gleichen Sinne, gibt es auch Menschen, die eine andere Geschlechtsrolle als die, die sie haben, durch Kleidung oder durch andere Attribute oder Zubehörteile “ausborgen” möchten. Diese sind die Transvestiten. Einige Transvestiten tun dies in Harmonie mit ihrer sexuellen Praktiken, aber für die meisten ist es ein Akt, der von dem Gefühl generiert wird, dass ihre Zugehörigkeit zu einem bestimmten Geschlecht (männlich oder weiblich) sie limitiert.

Mit anderen Worten wollen Transvestiten nur ihre Kleidung wechseln, um sich aus der Rolle, in der sie die Gesellschaft gezwungen hat, zu befreien und umarmen in keinem Fall die Idee der Möglichkeit der Geschlechtsänderung.

Die Damenkleidung kann eine Gewohnheit sein, die fest hinter verschlossenen Türen gehalten wird oder eine Einnahmequelle, die man auf der Bühne benutzt oder im Rahmen des Berufs als Eskorte. Diejenigen, die in Übereinstimmung mit den Eigenheiten des anderen Geschlechts zu leben kommen, sind diejenigen, die überzeugt sind, dass diese einen Teil ihrer Identität darstellen.

Im Rahmen des Berufs als Eskorte können Transvestiten einen fabelhaften Erfolg haben, weil sie ihre Anwesenheit mit einer enormen Vielfalt an Geschmacksrichtungen, die anderen Bedingungen schwierig zu erfüllen sein würde, verbinden.